Christian Reiner + Martin Siewert

So. 08.09.
20.30 Uhr, Innsbruck | p.m.k

 

Christian Reiner + Martin Siewert erstens

Christian Reiner, Stimme
Martin Siewert, E-Gitarre, Elektronik

support act: Giorgi Koberidze Elektronik, UA
Kooperation mit: EU Projekt Slash Transition und openspace.innsbruck

 

„Wann wird es endlich Frühling? Ich gebe Ihnen den ganzen Käfig mit 24 Vögeln. Jedes Lied ist ab jetzt für Sie.“ Der Vokalist, Stimmkünstler und Autor Christian Reiner, von dem diese Zeilen stammen, hat nicht zum ersten Mal mit Martin Siewert zusammengearbeitet – und trotzdem ist erstens (wie der Titel verrät) das erste Album, das aus dieser Kollaboration entstanden ist. Siewerts Klangwelt ist rau und geräuschhaft, Reiners Stimme charismatisch und sonor, die Texte erinnern an dadaistische Wortergüsse, machen nachdenklich, bohren sich wie Ohrwürmer ins Gedächtnis: „Es gibt das Meer, mehr gibt es nicht.“ Beide Künstler improvisieren auf ihren Instrumenten – auf der Gitarre und mit Worten, mit Sound und Lauten, mit innermusikalischen Zitaten und sprachlichen Querverweisen auf das Werk etwa von Dichter:innen wie Marie Luise Kaschnitz oder Christian Morgenstern. Die Arbeit Christian Reiners und Martin Siewerts entwickelt beim Hören einen regelrecht hypnotischen Sog, eine beschwörende Kraft und Intensität, ist mitunter „sehr laut und verrückt“, wie Reiner selbst in einem Interview beschreibt. Martin Siewert stelle dabei „eine Verbindung zu meinen Heavy-Metal-Wurzeln dar“, so Reiner weiter. Elf Songs finden sich auf dem Album, jeder einzelne bildet dabei für sich eine eigene Miniatur, witzig und verstörend, poetisch und tiefsinnig – doch immer gilt, wie es in einem der Songs heißt: „Gewöhn dich nicht daran. Du darfst dich nicht gewöhnen.“ (HS)   


TICKETS

 

Veranstaltungsort
p.m.k
Viaduktbögen 18/20, 6020 Innsbruck
Vom Bahnhof Innsbruck sind es ca. 8 Minuten zu Fuß.
Link zur Google-Maps-Karte zum Veranstaltungsort