Florentin Ginot

Mi. 11.09.
20 Uhr, Schwaz | Kirche St. Martin

 

19:00 Uhr, Einführung mit Eva Reiter  

Heinrich Ignaz Franz Biber Rosenkranzsonaten (um 1674)
(Auswahl, arrangiert für Kontrabass und Elektronik)
Clara Iannotta a blur of fur and bone (ii) (2024), ÖEA
Stefano Scodanibbio Farewell (1981/83)
Johann Sebastian Bach Violinsonate e-Moll, BWV 1023 
(Auswahl, arr. für Kontrabass und Elektronik) und
Partita I, BWV 1002 + Partita II, BWV 1004 (Auswahl, arr. für Kontrabass)
Georges Aperghis Obstinate (2018), ÖEA
Félicia Atkinson The Sea of Flowers (2024), UA
Auftragswerk von Klangspuren Schwaz

Florentin Ginot, Kontrabass, Arrangements
Yann Bouloiseau, Soundprojektion

 

Der französische Kontrabassist Florentin Ginot hat sich einer Mission verschrieben: Mit seinen Konzertprogrammen, Kollaborationen, Arrangements und Kompositionen will er die Grenzen seines Instruments öffnen – ästhetisch, kulturell und spieltechnisch. Durch die Zusammenarbeit mit Komponist:innen wie Georges Aperghis, György Kurtág, Rebecca Saunders und Helmut Lachenmann etablierte er stückweise ein neues Repertoire – nicht zuletzt ist Clara Iannottas a blur of fur and bone (ii) für verstärkten Kontrabass auch eine Frucht dieser Arbeit: Im Programm dieses Abends verbindet der Virtuose nun altbekannte Werke wie Bachs Geigenpartiten BWV 1002 und 1004 und Heinrich Ignaz Franz Bibers Rosenkranzsonaten mit zeitgenössischen Kompositionen und Yann Bouloiseaus Soundprojektionen. Der Kontrast zur barocken Klangsprache holt die Gegenwart dabei schlagartig in den Konzertsaal zurück. Ginot spricht von „Kollisionen“ zwischen beiden Welten, durch die das Publikum die komplexen melodischen und harmonischen Einzigartigkeiten der Barockwerke neu entdecken kann.

Shuttle vom Bahnhof Schwaz zur Kirche St. Martin. Rückfahrt nach der Veranstaltung. Anmeldung erforderlich.

 

TICKETS

 

Veranstaltungsort
Kirche St. Martin
Christoph-Anton-Mayr-Weg 7, 6130 Schwaz
Beim Veranstaltungsort befinden sich Parkplätze.
Vom Bahnhof Schwaz sind es ca. 18 Minuten zu Fuß.
Link zur Google-Maps-Karte zum Veranstaltungsort